Mei­ne Arbeit möch­te dir ein Navi­ga­tor sein, selbst zu ent­de­cken, wel­che Zusam­men­hän­ge zwi­schen dei­nen gewohn­ten Reak­ti­ons­mus­tern, Gefüh­len oder Über­zeu­gun­gen und dei­nen Pro­ble­men und Sym­pto­men bestehen. Der kine­sio­lo­gi­sche Mus­kel­test ist dabei unser Instru­ment, das dich auf dei­ner Ent­de­ckungs­rei­se lei­tet. Er stellt sicher, dass dei­ne Ant­wor­ten unbe­ein­flusst vom Ver­stand aus dei­nem urei­ge­nen „Kör­per­wis­sen“ kom­men.

Mei­ne Auf­ga­be ist es, dich zu beglei­ten und dafür zu sor­gen, dass du beim The­ma bleibst. Mit ener­ge­ti­schen und kine­sio­lo­gi­schen Tech­ni­ken unter­stüt­ze ich dich dabei zu ler­nen Blo­ckie­ren­des zu erken­nen und los­zu­las­sen.

Mit einer kla­ren Betrach­tungs­wei­se agierst und erlebst du die Din­ge neu und es wird mög­lich, dass dei­ne Pro­ble­me und Sym­pto­me über­flüs­sig wer­den.

Anwendbarkeit der Kinesiologie

Wann kann eine kinesiologische Balance sinnvoll sein?

Als energetische Unterstützung bei körperlichen Leiden

  • Ent­span­nung und Ent­las­tung des Rückens
  • Balan­ce d. ener­get. Gleich­ge­wichts b.Beschwerden am Bewe­gungs­ap­pa­rat
  • Aus­ba­lan­cie­ren des Immun­sys­tems
  • Unter­stüt­zung der Haut­re­gu­la­ti­on
  • ener­get. har­mo­ni­sie­ren­de Beglei­tung wäh­rend der Wech­sel­jah­re
  • Unter­stüt­zung bei Unzu­frie­den­heit mit dem Kör­per­ge­wicht

Zur energetischen Balancebei seelischem Leid

  • Balan­ce in schwie­ri­gen Lebens­la­gen u. nach ein­schnei­den­den Erleb­nis­sen
  • ener­get. Aus­gleich bei Bezie­hungs­pro­ble­men u. uner­füll­tem Kin­der­wunsch
  • bei inne­rer Unru­he und Selbst­zwei­fel in Sachen Schu­le, Beruf und pri­vat
  • Ent­span­nung bei Her­aus­for­de­run­gen
  • ener­ge­ti­sches Lockern und Aus­glei­chen fest­ge­fah­re­ner Ver­hal­tens­mus­ter
  • Aus­gleich bei geistig/seelischen Dis­ba­lan­cen
  • für eine

Als energetische, ausgleichende Unterstützung

  • zum Wie­der­ent­de­cken der eige­nen Fähig­kei­ten
  • zur ener­ge­ti­schen Stär­kung des Selbst­ver­trau­ens
  • Stress­re­duk­ti­on bei beruf­li­cher Neu­ori­en­tie­rung
  • Har­mo­ni­sie­rung bei Über­for­de­rung im pri­va­ten und beruf­li­chen Bereich
  • zur gesun­den Leis­tungs­stei­ge­rung, in Sport und Schu­le
  • zur Unter­stüt­zung bei Pro­ble­men mit (Haus-)Tieren

Von der Trauer zu liebevoller Erinnerung

Trauerarbeit mit Eva-Maria Zollner

Trau­er voll­zieht sich sehr indi­vi­du­ell. Jeder Mensch ver­ar­bei­tet Erfah­run­gen unter­schied­lich. Den Ver­lust eines Nahe­ste­hen­den möch­te man nicht wahr­ha­ben. Wir ver­drän­gen oft die Trau­er, oder wir schei­nen dar­in zu ver­sin­ken. Es ist sehr wich­tig Trau­er zuzu­las­sen – sie ist eine natür­li­che Reak­ti­on auf Abschied und Ver­lust.

Mit gemein­sa­mer kine­sio­lo­gi­scher Arbeit an der Trau­er lernt man die­se los­zu­las­sen und wird letzt­lich gestärkt dar­aus her­vor­tre­ten. Kine­sio­lo­gisch unter­stütz­te Trau­er­ar­beit bedeu­tet, den Ver­lust akzep­tie­ren zu ler­nen und mutig an sich selbst und den auf­tau­chen­den Gefüh­len zu arbei­ten, um wie­der ver­trau­ens­voll und im Frie­den mit sich und dem Umfeld zu leben.

So wird es mög­lich die schmerz­haf­te Trau­er in eine lie­be­vol­le Erin­ne­rung zu wan­deln.

Tiere sprechen anders, fühlen aber ähnlich

Tierkinesiologie mit Eva-Maria Zollner

Auch wenn sich die Spra­che der Tier­welt von unse­rer unter­schei­det, drückt sich das eigent­li­che Pro­blem oft auch beim Tier zuerst in Form von Dis­ba­lan­cen in der Gefühls­welt und in wei­te­rer Fol­ge in Form von kör­per­li­chen Beschwer­den aus. Wie bei uns Men­schen haben Sym­pto­me auch bei Tie­ren meist einen ver­­hal­­tens- und emp­fin­dungs­be­ding­ten Hin­ter­grund.

Wir kön­nen mit dem Tier zwar nicht spre­chen, aber wir kön­nen sei­ne Reak­tio­nen erken­nen und mit ihm kine­sio­lo­gisch arbei­ten. Dazu wur­den in der Tier­ki­ne­sio­lo­gie spe­zi­el­le Tech­ni­ken ent­wi­ckelt, um die Ursprün­ge des Pro­blems her­aus­fin­den und geeig­ne­te Lösungs­tech­ni­ken anwen­den zu kön­nen.

Nähe­re Infor­ma­tio­nen zur Anwend­bar­keit der Tier­ki­ne­sio­lo­gie gebe ich dir ger­ne bei einem unver­bind­li­chen Tele­fo­nat oder per E-Mail.

Die Kine­sio­lo­gie ist kei­nes­falls ein Ersatz für medi­zi­ni­sche Dia­gnos­tik oder eine ärzt­li­che The­ra­pie!
Ergän­zend zu einer medi­zi­ni­schen Behand­lung kann sie jedoch den Gene­sungs­pro­zess erheb­lich beschleu­ni­gen.

Kinesiologie mit Eva-Maria Zollner

Ablauf, Dauer und Kosten einer kinesiologischen Sitzung

Zuerst bespre­chen wir gemein­sam dein per­sön­li­ches Anlie­gen. In einer ent­spann­ten lie­gen­den oder sit­zen­den Posi­ti­on tes­ten wir dei­ne ein­zel­nen Ener­gie­sys­te­me mit dem Armlängen­reflextest. Mit geeig­ne­ten kine­sio­lo­gi­schen Tech­ni­ken wer­den die Blo­cka­den auf­ge­löst.

Gele­gent­lich bekommst du Übun­gen für zu Hau­se mit, um dei­ne Balan­ce zu sta­bi­li­sie­ren. Somit hast du nun die Mög­lich­keit dei­ne Selbst­hei­lungs­kräf­te anzu­re­gen und dadurch aktiv an der Lösung dei­nes Pro­blems zu arbei­ten.

Du blickst bewusst auf dei­ne Pro­ble­me ohne sie zu ver­drän­gen oder zu bekämp­fen. Du erkennst die dem Pro­blem zugrun­de lie­gen­den Gewohn­hei­ten und Lebens­ein­stel­lun­gen und lernst sie los­zu­las­sen.

Eine heilsame Achtsamkeit entsteht.

Dau­er:zwi­schen 30 bis 90 Minu­ten

Kos­ten:80 Euro pro Sit­zung

Ort:Staud­gas­se 41,1180 Wien

Lage­plan, Kon­takt, Ter­min­ver­ein­ba­rung